Kosmetikbehandlungen – in diesen Bundesländern wieder möglich

In diesen Bundesländern dürfen Kosmetikinstitute wieder Kunden behandeln:

Baden-Württemberg (ab 11.05.2020)

Bayern (ab 04.05.2020)

Berlin (ab 11.05.2020)

Brandenburg (ab 11.05.2020)

Bremen (ab 06.05.2020)

Hamburg (ab 13.05.2020)

Hessen (ab 04.05.2020)

Mecklenburg-Vorpommern (ab 07.05.20)

Niedersachsen (ab 11.05.20)

Nordrhein-Westfalen (ab 11.05.20)

Rheinland-Pfalz (ab 13.05.20)

Saarland (ab 04.05.2020)

Sachsen (ab 04.05.2020)

Sachsen-Anhalt (ab 04.05.2020)

Schleswig-Holstein (ab 18.05.20)

Thüringen (ab 04.05.2020)

Die Firma Akzent Direct GmbH stellt auf ihrer Homepage übrigens zwei sehr hilfreiche Dokument zur Verfügung; zum einen ein A4-Blatt mit den notwendigen Hygienevorkehrungen im Institut, sowie ein Sicherheits-datenblatt, dass für jeden Kunden ausgefüllt und drei Wochen aufbewahrt werden muss: https://shop.akzent-direct-gmbh.com/downloads

Bzgl. Mindestabstand:

Die Hygieneanforderungen wurden insoweit gelockert, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung dann nicht getragen werden muss, wenn die Art der Leistung sie nicht zulässt. Damit können Kosmetikbetriebe auch Gesichtsbehandlungen durchführen.

Start in Sachsen und Sachsen-Anhalt!

Die Regierungschefs von Sachsen-Anhalt und Sachsen, Reiner Haseloff und Michael Kretschmer (beide CDU), haben sich im Zoo in Halle beraten, wie der weitere Umgang mit dem Virus aussehen könnte. Dabei verabredeten sie weitere Lockerungen in ihren beiden Ländern sowie einen Katalog an Forderungen, mit denen sie in die nächste Entscheidungsrunde mit ihren Länderkollegen und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 6. Mai gehen wollen.

Sachsens Regierungschef Kretschmer betonte, die Menschen hätten sich jetzt einen Monat lang an sehr strikte Beschränkungen gehalten. “Allen war klar, dass vier Wochen nicht vier Monate werden können.” Entscheidend bleibe, dass Kontaktketten nachvollzogen werden könnten, um eine zweite Infektionswelle in Deutschland möglichst flach zu halten. “Es muss darum gehen, dass wir ein Leben mit dem Virus finden”, so Kretschmer. Die wichtigsten Ergebnisse des Treffens:

Vom 4. Mai an sollen Friseure, Kosmetiker und Fußpfleger öffnen dürfen, wenn sie die Schutzkonzepte umsetzen können, wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff ankündigte. Damit solle umgesetzt werden, was zuletzt in Aussicht gestellt wurde.

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 29.04.2020

Voraussetzung zur Wiederaufnahme des Betriebs mit Behandlung ist die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

In Mecklenburg-Vorpommern wird geprüft, ob vom 11. Mai an Kosmetik-studios, Massagepraxen, Nagelstudios, Sonnenstudios, Tattoo-Studios wieder öffnen können.

Offener Brief an die Bundeskanzlerin

Wir als BfD sind froh und dankbar für die Kooperation mit den Verbänden

Deutsche Gesellschaft für EU-Konformität e. V., Deutsche Gesellschaft für Piercing e. V., Deutscher Verband Elektro-Epilation e. V., Fachverband Elektrologie e. V., International Cosmetic and Device Association e. V., Kosmetik & Beauty-Zentrale, Netzwerk Heilpraktiker ästhetische Medizin, ProTattoo e. V., Verband für Tattooentfernung e. V,

in deren Rahmen wir einen gemeinsamen Offenen Brief an Frau Dr. Angela Merkel geschrieben haben, der bereits gestern verschickt wurde.

Offener Brief an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela MerkelHier der komplette Brief:

Offener Brief an Frau Dr. Angela Merkel vom 27.04.2020 (PDF).

Nützliche Links – Fragen, Hilfen in der Corona-Krise

Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen

UPDATE KOSMETIK-INSTITUTE

Ab dem 4. Mai 2020 dürfen Frisöre „unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie unter Nutzung von persönlicher Schutzausrüstung“ wieder öffnen.

Und Kosmetikinstitute?

Sofern sie Hygienevorschriften beachten, dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern in allen Bundesländern außer Bayern ab dem 20. April 2020 wieder öffnen, jedoch KEINE Behandlungen durchführen.

Das heißt, Sie könnten zumindest wieder Kosmetikprodukte an Ihre Kunden verkaufen und vor allem wieder in Kontakt mit diesen treten.